11 FRAGEN...

...an Eric Straub

…an Eric Straub

1. Wie bist du zum Fußball gekommen?
…mit 4 Jahren durch einen Freund, der schon in einem Verein Fußball gespielt.

2. Hast du fußballerische Vorbilder?
…Sebastian Rode

3. Hast du vor den Spielen ein bestimmtes Ritual?
…nein, ich versuche immer locker zu bleiben und mich auf das Spiel zu konzentrieren ohne etwas bestimmtes zu machen.

4. Was macht für dich einen guten Fußballer aus (sportlich & menschlich)?
…sportlich sollte er Disziplin und Leidenschaft zeigen. Menschlich ist mir ein Teamplayer wichtig, der im Spiel aber auch außerhalb des Platzes auf jeden achtet.

5. Hast du einen Spitznamen und wenn ja, woher kommt er?
…nein.

6. Dein Lieblingsverein ist?
…Eintracht Frankfurt

7. Wo siehst du deine Stärken und Schwächen?
…sollen andere beurteilen – aber meine Stärken versuche ich zu verbessern und meine Schwächen versuche ich abzuschaffen.

8. Was machst du, wenn du nicht Fußball spielst?
…arbeiten und anderen Hobbies nachgehen.

9. Welche Ziele hast du als Fußballer?
…ich schaue von Saison zu Saison. In dieser Saison habe ich das Ziel den Klassenerhalt mit der zweiten Mannschaft zu sichern.

10. Wie war für dich die Umstellung von Jugend in den Aktivenbereich?
…die körperbetonte Spielart. Mit der Zeit konnte ich mich umstellen.

11. Deine bisher schönste Fußball-Erinnerung
…Kreismeister mit der A-Jugend und Meister der Kreisliga B mit der 2. Mannschaft. 

7 Responses

Leave a Reply