Meister & Unabsteigbar 2017

Erfolgreiche Runde durch Meisterschaft gekrönt!

Die Saisonbilanz

1. Mannschaft

Wahrhaft Historisches schaffte die erste Mannschaft der SKV in der zurückliegenden Spielzeit, denn exakt sechzig Jahre nach dem Abstieg einer Büttelborner Mannschaft aus der damaligen zweiten Amateurliga, gleichbedeutend mit der heutigen Gruppenliga, gelang dem aktuellen Büttelborner Team unter der Leitung von Trainer Arndt Hornicek die Meisterschaft in der Kreisoberliga und der Aufstieg in die Gruppenliga. Überraschend kam der größte Erfolg seit Jahrzehnten nach so langer Wartezeit freilich nicht. Bereits in den vier vorausgegangenen Spielzeiten gehörte die SKV zu den Spitzenteams in der Liga. Mithochtalentierten Jugendlichen aus der erfolgreichen Nachwuchsabteilung sowie einigen externen Neuzugängen sowohl vor Saisonbeginn als auch in der Winterpause gewann der Kader nicht nur an Breite sondern auch an Qualität, so dass Ausfälle, von denen einige zu verkraften waren, adäquat ersetzt werden konnten.

Dies war fraglos der Grundstock dafür, dass die SKV in einer Spielklasse, in der insbesondere die ersten acht Mannschaften über hohes Niveau verfügten, von Beginn an um die Spitzenplätze kämpfte und zahlreiche spektakuläre Begegnungen ablieferte. Besonders in der Offensive war die Mannschaft wieder eine Klasse für sich und konnte erstmals die Hunderttoremarke deutlich übertreffen. Auch von einigen Rückschlägen ließ sich das Team nicht aus der Bahn werfen und sicherte sich im Schlussspurt mit neun Siegen in Serie schließlich die Meisterschaft, die bereits am vorletzten Spieltag mit einem 10:0 Erfolg beim TSV Trebur unter Dach und Fach gebracht wurde.

In der abgelaufenen Saison kam die erste Mannschaft in der Kreisoberliga in 32 Spielen zu 23 Siegen, 2 Unentschieden und 7 Niederlagen und verbuchte damit 71 Punkte bei einem Torverhältnis von 113:52 Treffern. Berücksichtigt sind dabei auch die beiden kampflos gewonnen Spiele gegen Italia Weiterstadt die mit jeweils drei Punkten und 3:0 Toren für die SKV gewertet wurden.

In der Vorrunde gab es in 16 Spielen 11 Siege, 1 Unentschieden und 4 Niederlagen, womit 34 Punkte bei 54:30 Toren geholt wurden und die Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz zu finden war. Noch etwas besser verlief die Rückrunde, in der in 16 Spielen 12 Siege, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen zu verzeichnen waren. 37 Punkte und 59:22 Tore standen hier zu Buche, womit in der Rückrundentabelle der 1. Platz belegt wurde.

Auf eigenem Platz feierte die SKV in 16 Spielen 14 Siege, spielte einmal Unentschieden und verlor lediglich 1 Begegnung. Damit wurden bei 67:28 Toren 43 Zähler auf der Habenseite verbucht und Platz eins in der Heimtabelle belegt.

Auf fremden Plätzen wurden von 16 Begegnungen 9 Spiele gewonnen, 1 endete Unentschieden und 6 Begegnungen wurden verloren. Mit 28 Punkten und 46:24 Toren belegt die SKV damit in der Auswärtstabelle der Kreisoberliga den zweiten Platz.

Folgende Spieler kamen in den Punktspielen der ersten Mannschaft zum Einsatz:
Nils Beisser(29 Spiele), Nick Hölzel(29), Sebastian Krieg(29), Lukas Dilling(27), David Fisch(27), Pascal Wicht(27), Tobias Best(26), Andre Tittes(23), Julian Kasprzik(21), Steven Fisch(17), Marcel Schlüter(17), Bastian Stenzel(15), Max Sandner(14), Daniel Tribaldo(14), Felix Boettcher(13), Nihad Nedzibovic(12), Rene Behmüller(11), Kevin Bender(11), Eric Straub(10), Daniel Heinz(9), Sascha Loh(7), Alden Golic(6), Mark Brennecke(5), Lukas Klein(5), Raffael Küllmer(4), Quac Hung Ngo(3), Dennis Brunner(2), Michael Hallstein(1), Andreas Jockel(1), Dennis Kiesel(1).

Insgesamt kamen 30 Spieler zum Einsatz.

Die Torschützen der ersten Mannschaft:
Nick Hölzel(38 Tore), Nils Beisser(23), Lukas Dilling(9), Julian Kasprzik(9), Sebastian Krieg(7), Andre Tittes(7), Rene Behmüller(5), Raffael Küllmer(4), Steven Fisch(2), Nihad Nedzibovic(1), Daniel Tribaldo(1), Pascal Wicht(1).

12 Spieler schossen insgesamt 107 Tore; dazu kommen die sechs Treffer aus den kampflos gewonnen Spielen gegen Italia Weiterstadt. Im Schnitt wurden damit 3,53 Tore pro Spiel erzielt. Nur in drei Spielen konnte man kein Tor erzielen, blieb allerdings auch nur in fünf Begegnungen ohne Gegentreffer. Mit Nick Hölzel stellte die SKV den besten und mit Nils Beisser den viertbesten Torschützen der Kreisoberliga.

Auch in der abgelaufenen Saison war die Disziplin der Mannschaft sehr erfreulich, die lediglich eine rote Karte hinnehmen musste und in der offiziellen Fairnesstabelle zum zweiten mal in Folge den zweiten Rang belegte.

 

2. Mannschaft

Für die zweite Mannschaft war auch die zweite A-Ligasaison ein Kampf um den Klassenerhalt, der letztendlich erneut von Erfolg gekrönt war. Mit dem neuen Trainer Bernd Schuster startete die Elf zunächst vielversprechend in die Saison, ehe lange Zeit nichts mehr zusammenlief. Nachdem am zwölften Spieltag lediglich sieben Punkte auf der Habenseite standen, erfolgte die Trennung von Trainer Schuster. Seine Aufgabe übernahmen mit Peter Krieg und Daniel Gonzalez zwei Insider des Büttelborner Fußballs, die das Team wieder in die Spur zurückbrachten. Sowohl punktemäßig als auch fußballerisch war eine deutliche Verbesserung zu registrieren, auch wenn das Team oftmals nicht vom Spielglück verfolgt war und gerade gegen Spitzenteams unglückliche Niederlagen hinnehmen musste. Dennoch konnte am vorletzten Spieltag, also an dem Tag, an dem die erste Mannschaft den Titel in der Kreisoberliga holte, der Klassenerhalt gefeiert werden. Nach dem vorzeitigen Rückzug des SV 07 Raunheim belegte Büttelborns Zweite in der Endabrechnung schließlich den 13. Platz.

Die zweite Mannschaft kam in der A-Liga in 30 Spielen zu 6 Siegen, 7 Unentschieden und 17 Niederlagen und holte damit 25 Punkte bei einem Torverhältnis von 52:90 Treffern.

In der Vorrunde gab es in 15 Spielen 2 Siege, 4 Unentschieden und 9 Niederlagen, womit lediglich 10 Punkte bei 27:57 Toren geholt und der letzte Platz in der Hinrundentabelle belegt wurde.

In der Rückrunde waren in 15 Spielen 4 Siege, 3 Unentschieden und 8 Niederlagen zu verzeichnen. 15 Punkte und 25:33 Tore sowie Platz 13 in der Rückrundentabelle stehen hier zu Buche.

Zu Hause kam die zweite Mannschaft in 15 Spielen zu 3 Siegen, 3 Unentschieden und 9 Niederlagen. Damit wurden 12 Punkte bei 26:44 Toren geholt und der letzte Platz in der Heimtabelle belegt.

Auswärts erzielte die zweite Mannschaft in 15 Spielen 3 Siege, 4 Unentschieden und unterlag in 8 Spielen. 13 Punkte und 26:46 Tore sowie Rang 11 in der Auswärtstabelle sind hier das Ergebnis.

Einen hoffentlich einmaligen Ausrutscher in Punkto Disziplin erlaubte sich die zweite Mannschaft, die gleich drei rote Karten in der Statistik stehen hat und damit in der offiziellen Fairnesstabelle nur den 14. Platz belegt.

Folgende Spieler kamen in der zweiten Mannschaft zum Einsatz:
Eric Straub(24 Spiele), Dennis Brunner(22), Fabian Dose(21), Alden Golic(21), Andreas ockel(21), Steffen Kühn(21), Leon Müller(20), Dennis Kiesel(18), Sascha Loh(17), Nuaman Al-Khasraji(16), Robin Hölzel(16), Daniel Gonzalez(14), Lukas Klein(14), Patrick Jilg(13), Emre Kanmaz(13), Kevin Bender(12), Michael Hallstein(10), Mario El Hammouti(9), Sebastian Bisanz(8), Quac Hung Ngo(8), Rene Stowasser(8), Marco Panasia(7), Davide Gomes(6), Lukas Dilling(5), Daniel Tribaldo(5), Markus Jilg(4), Max Sandner(4), Marcel Schwarz(4), Jan Stjepovic(4), Nils Beisser(3), Yannick Dose(3), Patrick Friedl(3), Kevin Ketzlich(3), Bernd Schuster(3), Bastian Stenzel(3), Nils Wolf(3), Rene Behmüller(2), Samir Benhlima(2), Felix Boettcher(2), Mark Brennecke(2), Fabrizio De Paola(2), Maurizo Dony(2), Raffael Küllmer(2), Marcel Schlüter(2), Andre Tittes(2), Marcello Argentino(1), Tobias Best(1), Vito Coppola(1), Steven Fisch(1), Benjamin Koszela(1), Sebastian Krieg(1), Michael Nau(1).

Insgesamt wurden 52 Spieler in der zweiten Mannschaft eingesetzt.

Die Torschützen der zweiten Mannschaft:
Emre Kanmaz(8 Tore), Eric Straub(7), Sascha Loh(5), Daniel Gonzalez(4), Kevin Bender(3), Nuaman Al-Khasraji(2), Dennis Brunner(2), Lukas Dilling(2), Lukas Klein(2), Leon Müller(2), Daniel Tribaldo(2), Nils Beisser(1), Tobias Best(1), Sebastian Bisanz(1), Maurizio Dony(1), Patrick Friedl(1), Alden Golic(1), Michael Hallstein(1), Robin Hölzel(1), Andreas Jockel(1), Sebastian Krieg(1), Steffen Kühn(1), Quac Hung Ngo(1), Marco Panasia(1).

24 Spieler schossen insgesamt 52 Tore. Im Schnitt wurden 1,73 Tore pro Spiel erzielt, wobei die Mannschaft in sechs Spielen keinen Treffer erzielen konnte. Lediglich in einem Spiel blieb man ohne Gegentor.

 

 

 

 

 

 

 

3 Responses

  1. Pingback : http://www.blackhatlinks.com

Leave a Reply