Gruppenliga 2018/2019

A-Liga 2018/2019

Gerechtes Unentschieden nach einer schwachen Partie!

TSG Messel – SKV Büttelborn 1:1(1:0)

Die Begegnung der SKV beim bisherigen Tabellenletzten war ohne Frage nichts für Freunde des gepflegten Kombinationsfußballs. Kampf und Krampf bestimmten das Geschehen über weite Strecken und Spielzüge über mehrere Stationen besaßen eher Seltenheitswert. Die Gastgeber begannen engagiert und attackierten die SKV mit konsequentem Zweikampfverhalten. Die Büttelborner Mannschaft, die erneut auf wichtige Akteure verzichten musste, überraschend aber auf Sakura Kawaguchi zurückgreifen konnte, fand in der ersten halben Stunde überhaupt nicht in die Partie und ließ sich in dieser Phase von der TSG den Schneid abkaufen. Zu ungenügend waren Zweikampfverhalten und Laufbereitschaft, so dass die Gastgeber wesentlich mehr vom Spiel hatten. Ihre Überlegenheit konnten sie jedoch nur einmal nutzen, als Sebastian Karach in der 23. Minute nach einem gelungenen Angriffszug völlig freistehend per Kopf erfolgreich war. In dieser Situation war die Büttelborner Abwehr gar nicht auf der Höhe, behielt ansonsten gegen den angriffsschwachen Gegner jedoch die Oberhand, so dass Schlussmann Max Sandner kaum einmal ernsthaft eingreifen musste. Erst in der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte lief es bei der SKV auch in der Offensive etwas besser und kurz vor dem Pausenpfiff schien der Ausgleichstreffer fällig zu sein, doch setzte Thorben Deußer den Ball nach Flanke von Sebastian Krieg freistehend über den gegnerischen Kasten. Nach Wiederanpfiff investierte die Büttelborner Mannschaft wesentlich mehr in die Partie und bestimmte nun das Geschehen. Allerdings tat man sich gegen die bekannt zweikampffreudige Messeler Defensive schwer und musste sich jede gefährliche Aktion hart erarbeiten. Während die Gastgeber nur noch ganz selten im Büttelborner Strafraum auftauchten, war die SKV nun deutlich überlegen. Jetzt ergaben sich auch einige Ausgleichsmöglichkeiten, doch zwei Kopfbälle von Daniel Heinz aus aussichtsreicher Position verfehlten das Gehäuse, während Kevin Bender am gegnerischen Schlussmann scheiterte. Ein kapitaler Schnitzer der Messeler Defensive ermöglichte der SKV in der 72. Minute schließlich den hochverdienten Ausgleichstreffer, den Sakura Kawaguchi nach Vorarbeit von Adem Cakir erzielte. In den Schlussminuten wäre sogar noch mehr möglich gewesen, doch bei einem Konterangriff traf man leider die falsche Entscheidung, so dass die Gastgeber diesen durch ein Foulspiel unterbinden konnten. Letztendlich blieb es bei der Punktteilung, die nach einer Partie auf niedrigem Niveau letztendlich den gezeigten Leistungen entsprach.

Die SKV spielte mit: Max Sandner; Yannick Walter, Nihad Nedzibovic, Hung Ngo; Sakura Kawaguchi, Thorben Deußer(ab 46. Min. Kevin Bender), Daniel Heinz, Sebastian Krieg, Pascal Wicht; Lukas Dilling(ab 78. Min. Justin Schmidt), Adem Cakir.

Torfolge: 1:0 Karach(23.); 1:1 S.Kawaguchi(72.).

 

Zweite Mannschaft unterliegt auch gegen Trebur!

SKV Büttelborn II – TSV Trebur 0:3(0:2)

Eine enttäuschende Leistung zeigte die zweite Mannschaft, die gegen den TSV Trebur auch in der Höhe verdient den Kürzeren zog. Allerdings trat das Team auch stark ersatzgeschwächt an und musste auf zahlreiche wichtige Akteure verzichten. Zu allem Überfluss verletzte sich Fabian Dose nach einer halben Stunde so schwer, dass auch er in den nächsten Wochen auszufallen droht.

Gegen Trebur spielte die zweite Mannschaft mit: Dennis Kiesel; Fabian Dose(ab 30. Min. Onur Bahtiyaroglu), Alden Golic, Marco Panasia, Marcel Schwarz; Robin Hölzel(ab 60. Min. Dustin Nold), Dennis Hartmann, Rico Weinreich, Nelmin Imamovic; Domenico La Rosa, Sascha Romanowski(ab 66. Min. Patrick Jilg).

Torfolge: 0:1,0:2 Neumann(20.,38.); 0:3 Koll(80.).

 

Unglückliche Niederlage gegen Titelkandidat!

SKV Büttelborn – Hellas Rüsselsheim 0:1(0:1)

In der Wochenpartie am 21.08.2018, die wegen der Platzsperre in Rüsselsheim kurzfristig nach Büttelborn verlegt wurde, musste die zweite Vertretung der SKV gegen den Aufstiegsanwärter eine äußerst unglückliche Niederlage hinnehmen. Im ersten Abschnitt waren die Gäste noch das bessere Team und gefielen vor allem spielerisch. Insofern war ihre Führung, die nach einer unübersichtlichen Situation in der Büttelborner Abwehr zustande kam, auch nicht unverdient. Nach dem Wechsel spielte jedoch nur noch die SKV und drängte den Gegner in die eigene Hälfte. Was dem Team bei aller Kampf- und Laufbereitschaft jedoch fehlte war die Durchschlagskraft im Angriff. Zu oft wurde mit dem Abschluss gezögert, so dass die Gästeabwehr immer wieder klären konnte. Dazu gesellte sich eine gehörige Portion Pech als in der Schlussphase Rico Weinreich den Ball freistehend aus fünf Metern über die Latte jagte und Michael Hallsteins Kopfball fast mit dem Schlusspfiff um Zentimeter das Rüsselsheimer Gehäuse verfehlte, so dass der hochverdiente Ausgleich leider nicht mehr zustande kam.

Gegen Hellas Rüsselsheim spielte die zweite Mannschaft mit: Florian Zitterbart; Fabian Dose(ab 60. Min. Marcel Schwarz), Rico Weinreich, Michael Hallstein, David Fisch; Onur-Can Demir, Thorben Deußer, Dennis Hartmann, Daniel Souto; Daniel Gonzalez, Nelmin Imamovic(ab 46. Min. Robin Hölzel).

Tor: 0:1 Kutsidis(33.).

 

7 Responses

  1. Appreciating the time and energy you put into your blog and in depth information you provide. It’s good to come across a blog every once in a while that isn’t the same outdated rehashed material. Great read! I’ve bookmarked your site and I’m adding your RSS feeds to my Google account.

Leave a Reply