Single Blog Title

This is a single blog caption

Büttelborner Mannschaft in Fehlheim nicht mehr wiederzuerkennen!

VfR Fehlheim – SKV Büttelborn 5:0(2:0)

Nur vier Tage nach dem ansprechenden Auftritt gegen Bürstadt war die Büttelborner Mannschaft bei ihrem Gastspiel in Fehlheim nicht mehr wiederzuerkennen. All die positiven Attribute welche die Grundlage für den vorangegangenen Erfolg bildeten, waren wie weggeblasen. Kaum Laufbereitschaft und ein Zweikampfverhalten, das jeder Beschreibung spottete, kennzeichneten das Spiel der SKV. Und das gegen einen Gegner, der körperbetont und aggressiv zu Werke ging und die Partie so über die gesamte Spielzeit klar bestimmen konnte. Das Spiel wies erstaunliche Parallelen zum Auftritt der SKV in der vergangenen Saison in Fehlheim auf. Der einzige Unterschied war wohl, dass man bei der damaligen 1:5 Niederlage wenigstens einen Treffer erzielen konnte. Doch selbst davon waren die Büttelborner Kicker diesmal meilenweit entfernt, die auf ganzer Linie enttäuschten. Unglücklich war sicherlich, dass Fehlheims Führungstreffer in der 8. Minute aus einem Patzer des sonst so zuverlässigen Schlussmannes Felix Meyer resultierte, als dieser bei einem Rettungsversuch am Ball vorbeitrat. Allerdings hatte sich bereits zuvor schon angedeutet, dass das inkonsequente Handeln der Büttelborner Mannschaft nicht lange ungestraft bleiben würde. Bezeichnend für die Unterschiede an diesem Tag in Sachen Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten war das Zustandekommen des zweiten Fehlheimer Treffers in der 19. Minute. Nach einem abgewehrten Büttelborner Eckball schalteten die Gastgeber blitzschnell um und konnten fast ohne Gegenwehr den Ball im Tor der SKV unterbringen. Bis zur Pause konnte die SKV das Geschehen etwas offener gestalten und schaffte es auch einige male, in den Fehlheimer Strafraum einzudringen. Doch auch da fehlte die letzte Konsequenz, so dass die Gastgeber auch in der Defensive leichtes Spiel hatten. Das erhoffte Aufbäumen der Büttelborner Mannschaft im zweiten Abschnitt blieb zur Enttäuschung der zahlreich mitgereisten Anhänger leider aus. Vielmehr zerfiel die Elf nun endgültig in ihre Bestandteile, so dass der neue Tabellenzweite nicht nur zu drei weiteren Treffern sondern zu einigen Chancen kam. Dabei machte Torhüter Meyer seinen Lapsus vom 0:1 jedoch mehrfach wieder wett und verhinderte eine noch höhere Niederlage.

In Fehlheim spielte die SKV mit: Felix Meyer; Yannick Walter, Nihad Nedzibovic, Felix Boettcher; Lukas Dilling, Thorben Deußer, Daniel Heinz, Sakura Kawaguchi, Pascal Wicht(ab 62. Min. Sebastian Krieg); Nils Beisser(ab 65. Min. Kevin Bender), Adem Cakir(ab 68. Min. David Fisch).

Torfolge: 1:0 Schwerdt(8.); 2:0 Rettig(19.); 3:0 Reimund(50.); 4:0 Mitka(63.); 5:0 Schwerdt(72.).

Zweite Mannschaft verpasst Befreiungsschlag!
SKV Büttelborn II – SKG Stockstadt 0:3(0:1)

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge hätte die zweite Mannschaft mit einem weiteren Erfolg den Abstand zu den gefährdeten Rängen erheblich vergrößern können. Doch die Mannschaft verpasste den Befreiungsschlag, obwohl sie besonders im ersten Abschnitt eine gute Leistung zeigte. Was freilich fehlte waren die nötigen Treffer. Chancen dafür waren genügend vorhanden, doch schaffte man es mehrfach nicht, Stockstadts guten Schlussmann zu überwinden. Zu allem Überfluss sorgten unnötige Ballverluste kurz vor und nach der Pause dafür, dass die Gäste, die bis dahin offensiv so gut wie gar nicht in Erscheinung getreten waren, zu zwei Treffern kamen. Diesen Vorsprung ließen sie sich gegen eine im zweiten Abschnitt unüberlegt anrennende Büttelborner Mannschaft nicht mehr nehmen und kamen kurz vor Schluss sogar noch zu einem dritten Treffer und somit zu einem klaren Erfolg, der sicherlich nicht dem Spielverlauf entsprach.

Die Zweite Mannschaft spielte mit: Rene Stowasser; Matthias Aurelio, Marco Panasia(ab 46. Min. Daniel Tribaldo), Nelmin Imamovic; Justin Schmidt, Dennis Hartmann(ab 65. Min. Rico Weinreich), Hung Ngo, Niclas Krumb, Onur-Can Demir; Patrick Jilg, Sascha Romanowski(ab 30. Min. Leon Jung).

Torfolge: 0:1 Kowalski(43.); 0:2 Glaser(53.); 0:3 Wedel(87.).

SKV lässt Bürstadts Siegesserie reißen!
SKV Büttelborn – Eintracht Bürstadt 4:0(2:0)

Am Tag der deutschen Einheit hatte die SKV im fälligen Gruppenligaspiel Aufsteiger Eintracht Bürstadt zu Gast. Der hatte zuletzt mit drei Siegen in Folge aufhorchen lassen und dabei nicht nur den SV 07 Nauheim mit 5:0 nach Hause geschickt, sondern auch bei den Sportfreunden Heppenheim mit sage und schreibe 8:1 Toren gewonnen. Die Büttelborner Mannschaft wusste also, was sie erwartet und entsprechend konzentriert gingen die Schützlinge von Trainer Hornicek von der ersten bis zur letzten Minute zu Werke. Überzeugend war wieder einmal die Defensivarbeit des gesamten Teams. Mit hohem läuferischem Engagement und aggressivem Zweikampfverhalten wurde der Spielaufbau des Neulings immer wieder entscheidend gebremst, so dass die Gäste über die gesamten neunzig Minuten nur zu ganz wenigen Möglichkeiten kamen. Anders dagegen die SKV, die auch im Offensivspiel zu gefallen wusste und bereits nach neun Minuten in Führung gehen konnte. Per Direktabnahme verwertete Lukas Dilling eine Flanke von Adem Cakir zum frühen 1:0. Die SKV hatte auch in der Folgezeit Spiel und Gegner sicher unter Kontrolle und konnte ihre Führung in der 36. Minute ausbauen. Mit einem Schuss aus spitzem Winkel überlistete Lukas Dilling Bürstadts Schlussmann zum zweiten mal. Aus dem erwarteten Sturmlauf der Gäste nach der Pause wurde nichts, weil die SKV weiterhin entschlossen zu Werke ging und dem Gegner keine Chance ließ. So lag lange Zeit lediglich bei einem Weitschuss, den Torhüter Meyer nur mit Mühe entschärfen konnte, ein gegnerischer Treffer im Bereich des Möglichen. Für die SKV ergaben sich auf der anderen Seite hervorragende Chancen, doch sowohl Adem Cakir als auch Sakura Kawaguchi hämmerten den Ball freistehend über den gegnerischen Kasten. Besser machte es in der 51. Minute Thorben Deußer, der nach einem sehenswerten Angriff per Kopf erfolgreich war und für die Vorentscheidung sorgte. Die Bemühungen der Gäste scheiterten auch weiterhin an der glänzend disponierten Büttelborner Defensive und erst als das Spiel längst entschieden war kam der Aufsteiger zu einer guten Chance, die von Felix Meyer und seinen Vorderleuten jedoch gemeinsam zunichte gemacht wurde. Zu diesem Zeitpunkt war die SKV bereits ein viertes mal erfolgreich gewesen. Scheiterte Nils Beisser, der nach seiner schweren Verletzung zu einem zweiten Kurzeinsatz kam, zunächst am gegnerischen Schlussmann, war wieder Lukas Dilling zur Stelle und schob den abgewehrten Ball zum Endstand über die Linie.

Gegen Bürstadt spielte die SKV mit: Felix Meyer; David Fisch, Nihad Nedzibovic, Yannick Walter, Felix Boettcher; Sakura Kawaguchi(ab 77. Min. Kevin Bender), Thorben Deußer, Daniel Heinz, Pascal Wicht; Adem Cakir(ab 63. Min. Nils Beisser), Lukas Dilling(ab 82. Min. Justin Schmidt).

Torfolge: 1:0,2:0 L.Dilling(9.,36.); 3:0 Th.Deußer(51.); 4:0 L.Dilling(70.).

Vorschau
Am kommenden Sonntag, den 14.10.2018 erwartet die SKV die zweite Mannschaft des VfB Ginsheim zum fälligen Gruppenligaheimspiel auf dem Sportgelände am Berkacher Weg. Anstoß der Partie ist um 15.00 Uhr. Bereits um 13.00 Uhr hat die zweite Mannschaft der SKV in der A-Liga das Team von Germania Gustavsburg zu Gast.