6. Spieltag

SKV Büttelborn – SG Sandbach 6:2

Der erste Gruppenligaheimsieg fällt deutlich aus!

Nachdem die Büttelborner Mannschaft in den beiden vorangegangenen Heimbegegnungen jeweils einen Zweitorevorsprung verspielte und sich mit Unentschieden begnügen musste, machte sie es diesmal besser und feierte einen klaren Erfolg, der auch in dieser Höhe absolut verdient war. Im Gegensatz zu den bisherigen Begegnungen, in denen über weite Strecken viel taktiert und die Absicherung des eigenen Tores in den Vordergrund gestellt wurde, war die Partie am vergangen Sonntag von viel Offensivdrang geprägt. Ausdruck eines wilden Schlagabtausches mit hohem Unterhaltungswert waren nicht nur acht Treffer sondern noch zahlreiche Chancen auf beiden Seiten. Die Mehrzahl der guten Einschussmöglichkeiten lag freilich auf Seiten der SKV, die gerade im zweiten Abschnitt das Ergebnis durchaus noch in zweistellige Höhen hätte schrauben können. Nach einem derart deutlichen Sieg sah es in der ersten Hälfte allerdings nicht aus. Zwar gelang Andre Tittes bereits nach drei Minuten mit einem herrlichen Schuss ins lange Eck die frühe Führung, doch Sicherheit brachte die nicht ins Spiel der SKV. Selbst als Daniel Heinz nach einer Freistoßflanke im Nachschuss das 2:0 gelang, agierte die Büttelborner Mannschaft viel zu hektisch und erlaubt sich viele Unzulänglichkeiten in allen Mannschaftsteilen. Da Gleiches auch für die Gäste galt, waren weitere Treffer praktisch vorprogrammiert. Zunächst glückte Sandbach in der 29. Minute der Anschlusstreffer, ehe vier Minuten späten Nils Beisser den alten Abstand wieder herstellen konnte. Weitere Möglichkeiten blieben zunächst ungenutzt, ehe der Mitaufsteiger aus dem Odenwald in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die mangelhafte Entschlossenheit der Büttelborner Defensive zum zweiten Treffer nutzte. Dass die Partie diesmal nicht kippte, lag nicht zuletzt am schnellen 4:2, das Lukas Dilling nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff auf Vorarbeit von Sebastian Krieg erzielen konnte. Nun hatte die SKV das Geschehen gegen eine sich immer mehr in Auflösung befindliche Sandbacher Abwehr klar im Griff und sorgte mit ihren schnellen Angriffen für Gefahr vor dem gegnerischen Gehäuse. Als Nick Hölzel in der 65. Minute eine Hereingabe von Sebastian Krieg mit der Hacke zum 5:2 ins Netz beförderte, war die Partie praktisch entschieden. In der Folgezeit hätte die Mannschaft noch einiges für ihr Torverhältnis tun können, doch wurden beste Chancen teilweise etwas leichtfertig vergeben oder von Sandbachs Torhüter zunichte gemacht. So blieb es Nihad Nedzibovic vorbehalten, für den Endstand zu sorgen, als er nach einem Eckball per Kopf erfolgreich war. Allerdings kamen auch die nie aufsteckenden Gäste kurz vor Schluss noch zu einer klaren Möglichkeit und legten damit noch einmal die Schwächen der Büttelborner Defensive an diesem Tag offen. Mit einer tollen Parade verhinderte Torhüter Sandner jedoch einen weiteren Gegentreffer.

Die SKV spielte mit: Max Sandner; Daniel Heinz, Nihad Nedzibovic, Mark Brennecke; Sebastian Krieg, Andre Tittes, Kim Ginkel, Nick Hölzel, Pascal Wicht(ab 68. Min. Fabrizio De Paola); Nils Beisser(ab 78. Min. Raffael Küllmer), Lukas Dilling(ab 80. Min. Eric Straub).

Torfolge: 1:0 A.Tittes(3.); 2:0 D.Heinz(21.); 2:1 O.Floros(29.); 3:1 N.Beisser(33.); 3:2 Hübner(45.+2); 4:2 L.Dilling(47.); 5:2 N.Hölzel(65.); 6:2 N.Nedzibovic.