Elternkodex

Regeln für Eltern (Auszug aus unserem Jugendkonzept):
Wir sind den Eltern sehr dankbar, dass ihr/e Kind/er bei uns Fußballspielen dürfen. Das ist keine Selbstverständlichkeit. Wir kümmern uns im Gegenzug sowohl im sportlichen als auch im sozialen Bereich um sie. Manchmal gehen private und sportliche Grenzen hier fließend ineinander über, denn wir haben große Berührungspunkte – die Kinder. Ein Trainer kennt in der Regel schon bald die Lebenssituation seiner Spieler/innen. Das hilft ihm als Coach, ergänzender Erzieher und Vertrauensperson.

An alle Eltern:

Bitte helfen Sie uns bei unserer wichtigen und ehrenamtlichen Aufgabe, indem Sie sich an folgenden Punkten orientieren:

• Sie kritisieren Ihre und andere Kinder nicht aufgrund ihrer fußballerischen Leistung
• Sie akzeptieren, dass der Trainer der sportliche Leiter ist – er ist hier „der Chef“
• Sie wissen, dass Ihr Kind nicht das einzige „Supertalent“ bei uns ist und respektieren den Teamgedanken
• Sie motivieren, unterstützen und sind bereit, auch „mannschaftliche Dienste“ zu übernehmen (Fahrdienst, Trikotwäsche, Catering zum Spiel…)
• Sie unterstützen als Zuschauer bei den Spielen durch Anfeuern und Aufmuntern – nicht durch „Herumpöbeln“
• Sie tragen durch ihr Verhalten dazu bei, dass die Kinder Spaß und Begeisterung durch und am Fußball erleben können – nicht Enttäuschung oder       gar Angst
• Sie behandeln ALLE Beteiligten genauso wie wir es tun – vermeiden ebenfalls jegliche Konflikte mit gegnerischen Trainern, Mannschaften oder            Schiedsrichtern

Tragen Sie durch Ihr Verhalten dazu bei, dass Ihr Nachwuchs Spaß und Freude, Begeisterung durch Fußball erlebt und nicht Frust, Enttäuschung und Angst.

Sie sind ein Vorbild für Ihre Kinder.

Ein respektvolles Miteinander, ein rücksichtsvoller Umgang untereinander und ein Verhalten sowie man es von der Person gegenüber erwartet, sollte eine Selbstverständlichkeit sein.

Vielen Dank!
Jugendvorstand, Trainer und Betreuer