SC Opel- SKV Oldboys 1:2

Kreispokal Viertelfinale

Oldboys marschieren ins Halbfinale!

Am ungewohnten Montagabend müssten die Oldboys zum Pokal-Viertelfinale in Rüsselsheim beim SC Opel antreten. Die klare Vorgabe des Trainerteams war der Einzug in die nächste Runde.

Jedoch tat sich die SKV in der hektischen und zerfahrenen Partie zunächst schwer. Fehlende Zuordnung in der Defensive und ungenaues Spiel nach vorne führten ein ums andere Mal zu brenzligen Situationen in der Hälfte der Oldboys. Trotz der Feldüberlegenheit blieben die ganz großen Chancen für Opel jedoch aus. Gefährlich vor dem Tor der Opeler wurde es dagegen erstmals Mitte der ersten Hälfte als Alex Stark nach guter Einzelleistung erst in letzter Sekunde am Torschuss gehindert werden konnte. Kurz danach war es wieder mal die Stärke der Oldboys bei Standards, die die mitgereisten Fans zum Jubeln brachte.

Eine weite Freistoßflanke von Benny Koszela verlängerte Stefan Ebert von der Strafraumkante und auf den Kopf von Martin Jäger dessen Kopfball sich im hohen Bogen hinter den Keeper des SCO senkte. So ging es schließlich mit einer etwas glücklichen 1:0 Führung in die Pause.

Nach einigen Umstellungen​ stand die SKV in der zweiten Halbzeit besser, wurde jedoch weiterhin meistens in die eigene Hälfte gedrängt. Aber auch jetzt blieben klare Chancen für Opel Mangelware. Und falls doch mal ein Ball den Weg in den SKV Strafraum fand, war er sichere Beute des gewohnt starken Allan Kuberczyk.

Nach vorne ergaben sich jetzt aber mehr und mehr Kontermöglichkeiten. Nachdem Martin Jäger nach starker Vorarbeit von Basti König noch aus kurzer Distanz vergab, machte es Marcello Argentino besser als er nach einem weiteren schnellen Gegenstoß den Pass von Basti aufnahm und aus 16m unhaltbar ins lange Eck zimmerte.

Die Oldboys schienen nun auf der sicheren Seite zu sein und hätten​ durch Flo Trost nach feinen Flanke von Uwe Aichele fast noch das 3:0 erzielt. Da jedoch Coach Markus Sillack kurz vor Schluss mit gelb-rot vom Platz geschickt wurde, witterten die Rüsselsheimer nochmal ihre Chance und warfen alles nach vorne. Als eine weitere Flanke durch den SKV Strafraum segelte, entschied der Schiedsrichter zur Überraschung der Büttelborner nach einer Abwehraktion auf Handelfmeter. Ein umstrittene Entscheidung, die jedoch nicht mehr ins Gewicht fiel, da direkt nach dem sicher verwandelten Strafstoß der Schlusspfiff ertönte. So blieb der SKV eine hektische Schlussphase erspart und man zog letztlich verdient ins Pokalhalbfinale ein.

Dort wartet im April die SG Dornheim als letzte Hürde vor dem angestrebten Finale!

Im Kader der Oldboys:
Allan Kuberczyk, Günter Henning, Oliver Nold, Hans Stefani, Dennis Thalheimer, Benny Koszela, Stefan Ebert, Martin Jäger, Marcello Argentino, Alex Stark, Sebastian König, Markus Sillack, Florian Trost, Thilo Berger, Andreas Geyer, Dennis Jacob