Pokalspiel SV Nauheim - Old Boys

Erfolgreicher Pokalabend der Oldboys!

Pokalspiel SV Nauheim – Oldboys

Endlich kam es für die Oldboys mal wieder zu einem Pflichtspiel. In der AH-Pokalrunde musste man beim Vorjahresfinalisten SV Nauheim antreten. In starker Besetzung und mit einer großen Zahl mitgereister Fans war man zuversichtlich die schwierige Aufgabe meistern zu können. 

Am Ende stand ein 4:1 (2:0) Sieg für die Oldboys zu Buche, der allerdings etwas darüber hinwegtäuscht, dass alle Beteiligten ein hartes Stück Arbeit hinter sich hatten. 

In der ersten Halbzeit war der SKV die fehlende Spielpraxis und Eingespieltheit deutlich anzumerken. Während die Oldboys ihre Ordnung suchten, bestimmte die starke Nauheimer Mannschaft das Geschehen ohne allerdings deutliche Torchancen zu erarbeiten. Nach einer Schrecksekunde gleich zu Beginn, als ein Nauheimer eine riesige Abwehrlücke nutzen konnte und allein aber letzlich erfolglos in den Strafraum vordringen konnte, wusste die Abwehrreihe um den gewohnt umsichtigen Olle Nold den Gegner auf Distanz zu halten. Die wenigen Versuche, die es bis zum Tor schafften wurden problemlos vom Aushilfskeeper Dennis „Effe“ Jacob geklärt, der eine starke und sichere Partie ablieferte. 

Das Spiel im Mittelfeld und nach vorne hakte allerdings beträchtlich. Nicht verwunderlich, dass die entscheidenden Situationen durch ruhende Bälle eingeleitet wurden. Einen Eckball von Benny Koszela in der 12. Minute hämmerte Kapitän Stefan „Ebi“ Ebert mit dem Kopf unter die Latte. 

Auch die Führung änderte zunächst wenig am Spielverlauf, erst als kurz vor der Pause Martin Jäger einen lang in den Strafraum geschlagenen Freistoß von Olle Nold geschickt mit dem Rücken zum Tor stehend per Kopf ins Tor lenkte (32.), ließen die engagierten Nauheimer erstmals die Köpfe hängen. 

Allerdings nur um nach der Pause nochmals eine Offensive zu starten. Erneut übernahmen sie in der intensiven und hitzigen Partie die Initiative und drängten die nun defensiveren Oldboys weit in die eigene Hälfte. So kam es dann nach einer schönen Aktion über die rechte Nauheimer Seite zu einem folgenschweren Zweikampf im Büttelborner Strafraum, als Olle seinen Gegenspieler zu Fall brachte. Der Schiedsrichter, der besonders in der zweiten Hälfte mit fragwürdigen Entscheidungen auf beiden Seiten für Unmut sorgte, lag in diesem Fall mit seiner Strafstossentschiedung wohl richtig. 

Die Nauheimer nutzen die Chance sicher zum 1:2 Anschluss (44.). In der Folge zeigte sich die Erfahrung der Oldboystruppe, die trotz des Gegentreffers nicht nervös wurde. Man stand nun sicherer gegen relativ einfallslose Hausherren und ließ nahezu keine Torchancen zu. Trotz des nach wie vor nicht sehr flüssigen Kombinationsspiel, kam man nun zu Konterchancen gegen die aufgerückten Nauheimer. Die Vorentscheidung fiel allerdings erneut nach einer Ecke, diesmal von Dani Gonzales. Nachdem der Kopfball noch abgewehrt wurde traf Basti König aus dem Gewühl heraus überlegt zum 3:1 (54.)

Während die Nauheimer nur noch halbherzig an eine Wende glaubten, vergab die SKV beste Chancen zur endgültigen Entscheidung durch Basti König und Markus Sillack jeweils nach feiner Vorarbeit von Dani Gonzales. Aber am Ende war es doch ein Kombination dieser drei Spieler, nach der schließlich Basti König die letzten Zweifel am Sieg beseitigte und überlegt zum 4:1 einschoß (70.)

Die Oldboys sind also weiter im Rennen um den Pokalsieg und fiebern der nächsten Runde entgegen. 

Für die Oldboys am Ball:

Dennis Jacob, Alex Stark, Oliver Nold, Hans Stefani, Martin Jäger, Stefan Ebert, Benny Koszela, Marcello Argentino, Daniel Gonzales, Tommi Baum, Sebastian König, Markus Sillack, Günter Henning, Florian Gross